NEU !!! Für Sammler ...

Bei Interesse an diesen limitiert herausgegebenen Artikeln bitte mit uns unter sfn@bledro.de Kontakt aufnehmen !!!

         

Aufnäher S.F.N.

 

Schal "10 Jahre S.F.N." (2007)

 

Pin S.F.N.

 

Button S.F.N.

 

**********

 Chronik

der

Schalker Freunde Norddeutschland

   Es ist schon verdammt lange her, irgendwann Ende der 80er Jahre, da kann man die Wurzeln des Fanclubs erkennen. Irgendwo zwischen Gelsenkirchen und Bremen, auf der Autobahn war´s geschehen. Mein Auto, blau-weiß geschmückt, Schals aus dem Fenster, überholte ein anderes Auto, ebenfalls blau-weiß geschmückt, ebenfalls ein Bremer Nummernschild. Lichthupe, Blinker an, raus auf den nächsten Parkplatz. Schon am nächsten Spieltag blieb ein Wagen zu Hause. Ja, so fing alles an. Schließlich überlegten sich die beiden jungen Männer, Michael aus Bremerhaven und ich, ob man aus dem lockeren Zusammenschluß nicht mehr gestalten sollte. Am 24.02.1990 wurden inoffiziell die Schalker Freunde Norddeutschland zusammen mit einem Kollegen aus dem Küstenbereich ins Leben gerufen.

Da waren sie nun, überall anzutreffen, die große Fan-Club-Fahne, die Aufnäher auf den Kutten, der Bekanntheitsgrad wurde immer größer. Auf Schalke und gerade auch auswärts wurden Bunde geknüpft, Freundschaften geschlossen die heute noch aktuell gelebt werden.

Und so wuchs der kleine Fanclub stetig an, es mußten Strukturen geschaffen werden, eine Satzung. Am 04.03.1997 war es dann endlich so weit. Im "Traber", einer Gelsenkirchener Gaststätte fand die Gründungsversammlung des Fan-Clubs statt. Nun war es offiziell.

Unmittelbar nach Gründung traten wir auch dem Schalker Fan-Club-Verband bei.

"Der Klügere kippt nach" war unser Gründungsmotto, bis heute hat sich eigentlich nicht viel geändert. Weitere Eintritte, einige Austritte, die aber stets nichts mit unserem Vereinsleben zu tun hatten, belebten unsere Existenz.

Viel Wert wird auf die Treffen gelegt, die fast immer mit besonderen Aktivitäten verbunden sind. Die Struktur unseres Fan-Clubs ist wohl ziemlich einmalig, da unsere Mitglieder quer durch Deutschland verteilt sind. Da sind wöchentliche Kneipentreffen im Vereinsheim eher unmöglich.

Deshalb wird aus fast jedem Treffen ein Fest.

Highlights waren neben div. Europacup-Fahrten (und Flügen) unsere Weihnachtsfeiern, Saisonabschlußfeiern an div. Orten, ein einwöchiger gemeinsamer Urlaub auf Mallorca mit Länderspielbesuch, unsere gemeinschaftlichen Besuche bei allen Endspielen der letzten Zeit und nicht zu vergessen unsere Kohl-und Pinkelfahrten in Bremen.

Aber natürlich wird vor und nach jedem Heimspiel in der Kurve kräftig gemeinsam gefeiert und getrauert.

Neben Aufnähern und Pins fehlt es im Fanclub nie an Ideen, sich in irgendeiner Weise ins Gespräch zu bringen. Im Mai 2002 haben wir es geschafft, Frank Rost (damals noch aktiv bei Werder) feierlich als Ehrenmitglied aufzunehmen. Das hat in Bremen für viel Erstaunen gesorgt und uns natürlich stolz gemacht.

Im Bezirk 19 arbeiten wir ziemlich konstruktiv an der Gestaltung der Fankultur mit. Die guten Beziehungen zu anderen Fanclubs im Bezirk und auch außerhalb unserer Bezirksgrenzen schlagen sich in unzähligen Einladungen zu Turnieren und Festivitäten nieder. Leider können wir aufgrund unserer Struktur dort nur recht bedingt aktiv werden.

Die Anzahl der Mitglieder haben wir begrenzt. Wir wollen etwas besonderes bleiben, den Mitgliedern etwas bieten und zusammen mit allen anderen Fans, Fanclubs von Schalke und Nürnberg noch viele Erfolge unserer "Knappen" feiern.

Mein Name ist übrigens Michael Drost, ich bin der junge Mann aus Bremen, nun bin auch ich etwas älter geworden, meine beiden Söhne und meine Tochter fahren schon kräftig (eigentlich immer) mit und kennen deswegen schon fast alle Bundesliga-Stadien. Nichts hat sich aber an der Leidenschaft geändert, zu Schalke und zu unserem Fanclub, dem ich jetzt schon einige Jahre als 1.Vorsitzender vorstehe.

Glückauf aus Bremen

Michael Drost

1.Vorsitzender der Schalker Freunde Norddeutschland